Unser Team

Christine Kacirek - Obfrau

Passfoto-Christl-klIch bin eine Mauerkirchnerin und habe hier viele Jahre an der Volksschule unterrichtet. In der Schule waren das Singen, Musizieren und besonders das Darstellende Spiel immer Teil meines Unterrichts. Gerade in der Darstellenden Kunst kann sich der Mensch entfalten und erlangt ein neues Selbstwertgefühl.
So möchte ich in meiner Pension auch Kultur weitertragen und gemeinsam mit dem Kulturverein KuMM in meinem Heimatort Kultur in vielfältiger Form anbieten.


Romana Schiller - Obfrau-Stellvertreterin

 

Verein KuMM …   

Gedanken, Wortsplitter, Freies, Unfertiges, Fließendes … 
was mir als Obfrau-Stellvertreterin und vor allem als Mauerkirchnerin, 
zu KuMM eingefallen ist


K
onventionen leben und hinterfragen
U nd Neues, Konstruktives aufbauen
N ach und nach
S ich selbst mitentwickeln
T un
.
K ultur ist alles was da ist
U rsprünglich, urwüchsig, urban, uralt oder ultramodern
L eute stehen dahinter, dafür ein, gestalten
T hematisieren, tragen, trennen und sind treu
U nserer
R eichhaltigkeit des Lebens gegenüber
.
M auerkirchen
A nkert
U ns
E inmal so, einmal so
R ichtig
K omisch
I ntensiv
R undherum
C harmant oder chaotisch
H eimatlich
E igen
N eu hinzugezogen
.
M iteinander
I st
T un
E in
I mmerwährender
N euanfang
A usgangspunkt
N acheinander
D urcheinander
E ben
R undum vielfältig und KuMM


Herbert Pointner - Homepage

herbert-3Als gebürtiger Moosbacher wohne ich nun schon seit 1990 mit meiner Familie in Mauerkirchen. Von Beruf bin ich Lehrer an der KFZ-Technikerschule in Mattighofen. Meine Hobbys sind Reisen, Natur, EDV und Bienen. Auch wenn hin und wieder wenig Zeit für andere Dinge bleibt, so ist der kulturelle Anschluss in der Gemeinde für mich wichtig. Schön vor allem, mit so einem motivierten Team zusammenzuarbeiten und verschiedene Veranstaltungen auf die Füße zu stellen.


Mag. pharm. Gerhard Kacirek

foto-gerhardIch bin in Salzburg aufgewachsen und habe dort am RG maturiert. Seit meinem 15. Lebensjahr fotografiere ich, damals mit allereinfachsten Mitteln und wenig Geld. Es folgte das Studium der Pharmazie in Wien und nach Jahren die Gründung meiner Apotheke in Kössen/Tirol. Seit 2003 pendle ich zwischen Köstendorf und Mauerkirchen, wo ich nun doch Wurzeln geschlagen habe. Somit lag es nahe, dem KuMM beizutreten und den Verein zu fördern.
Jetzt ist Mauerkirchen für mich ein wichtiger und liebenswerter Lebensort geworden.


Gotlinde Cechovsky

gottlAufgewachsen in Mauerkirchen und in Aspach habe ich nach der Matura in Ried im Innkreis in Salzburg die Pädagogische Akademie besucht. Danach war ich bis zu meiner Pensionierung an der Hauptschule ( jetzt NMS) Mauerkirchen als Lehrerin tätig  (Deutsch, Geschichte, Religion). Ich bin nicht nur kunst- und kulturinteressiert, sondern als ausgebildete Segellehrerin auch gerne auf dem Wasser unterwegs. Neben der Familie sind die Pfarre (Lektorin, Firmbe-gleiterin) und die Goldhaubenfrauen wichtig. Mein Lebensmotto ist: Tue Gutes und lass die Spatzen pfeifen .


Dr. Wilhelm Cechovsky

williAls gebürtiger Niederösterreicher (Matura in Hollabrunn, Studium an der Universität Wien) bin ich – obwohl schon seit 1980 hier – immer noch ein „Zuagroasta“, der sich aber im Innviertel sehr wohlfühlt. Nach meiner Lehrertätigkeit (Deutsch, Geschichte) an der HWL Braunau war ich – bis zu meiner Pensionierung Direktor der BHAK/BHAS Braunau. Engagement für die Gemeinschaft war mir immer schon wichtig: Sei es als Leiter der VHS, als Gründungsmitglied des LIONS-Clubs Mattigtal oder auch als einer der Mitbegründer der Vorläuferorganisation KIM. Und, wenn Zeit bleibt, reise ich gerne, fahren ins Theater oder besuche Konzerte – von Vivaldi bis Bruce Springsteen.


Elmar Siegesleitner

elmar3Geboren bin ich in Schalchen, wo ich auch meine Kindheit verbrachte. Mit 11 Jahren kam ich nach Salzburg, besuchte die Realschule und lebte im Internat. Dort lernte ich Prof. Arno Lehmann kennen. Er wurde mein bester Lehrer in Malerei und Keramik und ich arbeitete jahrelang bei ihm im Atelier auf der Festung. Dann verbrachte ich, quasi als Studienaufenthalt, 2 Jahre in Paris. Seit über 40 Jahren lebe ich, davon jetzt über 20 Jahre als freischaffender Künstler, Dozent an der VHS und Veranstalter von Kunst- und Malreisen, in München und zeitweise in Mauerkirchen. 10 Jahre lang hatte ich eine eigene Galerie. Ich habe viele Einzel- und Gruppenausstellungen gemacht. Meine Malreisen führen mich regelmäßig nach Italien, Frankreich, Spanien, aber auch ins Burgenland, oder mit dem Zeichenblock nach Rom und Holland. Ich sehe Kunst und Kultur als universellen, grenzüberschreitenden Begriff und nicht nur auf Malerei beschränkt. Ich interessiere mich ebenso für Literatur, Architektur, Musik. Gutes Kochen darf ich dabei nicht vergessen. Prost, Mahlzeit.


Barbara Nementz

barbara-klIch heiße Barbara Nemetz-Kastner und lebe in Mauerkirchen.
Seit fast 20 Jahren arbeite ich als Lehrerin.
Meine Freizeit verbringe ich mit meinem Mann und meinen 3 Söhnen.
Am liebsten beschäftige ich mich mit Malen, Fotographieren und Sport.

 


Walter Haid

Ich bin gebürtiger DSCF0779Kärntner, geboren in Bad Kleinkirchheim. Durch meine Frau bin ich vor 36 Jahren nach Mauerkirchen gekommen. Als  kaufmännischer Angestellter, zuletzt Geschäftsführer einer Handelsfirma bis zu meiner Pensionierung, war ich immer sehr viel in Österreich unterwegs.

Seit  2006 bin ich Arbeitskreisleiter der Gesunden Gemeinde und habe in dieser Funktion 2007 den wöchentlich stattfindenden Mauerkirchner Bauernmarkt ins Leben gerufen.

Weil mir unsere Gemeinde und im Speziellen die Kulturförderung am Herzen liegt, bin ich gerne im engsten Kreis des Kulturvereines KuMM dabei, um mitzugestalten.


Gerlinde Appl

DSCF0780Ich habe als Lehrerin bemerkt, wie positiv Musik und Zeichnen auf die Kinder wirken. Daher möchte ich mithelfen, dass Kunst und Kultur auch bei uns in Mauerkirchen stattfinden können und arbeite sehr gerne bei der Kulturinitiative KuMM mit. Besonders das „Miteinander“ liegt mir sehr am Herzen.

 

 


Horst Gerner

Als DSCF0778Bürgermeister von Mauerkirchen freut es mich ganz besonders, dass sich ein Kulturverein in Mauerkirchen etabliert hat. Mein Anliegen ist, dass kulturelle Werte in unserem Ort auch den entsprechenden Stellenwert bekommen. Deshalb unterstütze ich gerne von Seiten der Gemeinde die verschiedenen Aktivitäten.